Begriffe wie „modern workplace“, „agile Führung“ oder „dynamische Hebelwirkung“ machen heutzutage den Unterschied. Bei der Veranstaltung der IT-On.net Süd am 18.07.2019 stellt Paula Brandt agile Methoden für den Mittelstand vor. Zusammen mit Branchenexperten wie Jürgen Gut hat sie die Go for the 100® entwickelt, eine Methode für agiles Arbeiten auf Unternehmensebene.

Paula Brandt – Go for the 100

Mit Go for the 100® hat Paula Brandt ein Netzwerk aus Wachstumsexperten gegründet. Sie kooperiert mit führenden Experten aus den jeweiligen Branchen. Kunden profitieren so von der Erfahrung von Paula Brandt und erhalten zugeschnittene Lösungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Arbeitsplatz der Zukunft

Zu dem jährlichen Barbecue der >IT-On.NET sind dutzende Gäste erschienen. In dem Eventsaal werden sie von den Geschäftsführern Jürgen Gut und Karsten Agten begrüßt. Sie haben für die heutige Veranstaltung drei Referenten für Kurzvorträge zum Thema “New Work” eingeladen. Die IT-On.Net hat selbst neue agile Methoden eingeführt und seitdem viele Erfolge verzeichnen können. Der Erste Referent >Michael Sboron, ist Head of Category Management for Client Computing and IoT bei Fujitsu. Die Fujutsu analysiert zukünftige Anforderungen an einen Arbeitsplatz und entwickelt neue Prudukte. ->Patrick Rauch von LANSCO und –>Matthias Schwarz von der IT-On.Net stellen Microsoft Office 365 vor. Insbesondere wie duch Office 365 die Zusammenarbeit im Unternehmen unterstützt werden kann. Im Anschluss daran stellt ->Paula Brandt eine agile Arbeitsmethode auf Unternehmensebene, die in Microsoft Office 365 abgebildet werden kann. –>Jürgen Gut zeigt, wie Sie die Methode in seinem Systemhaus umgesetzt haben.

Links zum Artikel